Touristen in Franken auf dem Abstellgleis

Mittwoch, 31. August 2011 |  Autor:

Pressemitteilung

Die PARTEI F├ťR FRANKEN fordert die Gr├╝ndung einer Fr├Ąnkischen Eisenbahn Gesellschaft, da die Bayerische Eisenbahn Gesellschaft (BEG) offensichtlich nicht in der Lage ist, spezifisch fr├Ąnkische Bed├╝rfnisse zu erf├╝llen.

Franken ist bekanntlich eine sehr beliebte Tourismusregion, vor allem auch f├╝r Fahrradtouristen. Deshalb ist es ein Skandal, wenn am Wochenende vom 20./21. August, z.B. auf der Strecke W├╝rzburg-Treuchtlingen, wegen ├╝berf├╝llter Z├╝ge Fahrg├Ąste zur├╝ck gelassen und Fahrr├Ąder nicht bef├Ârdert werden konnten. Dies belegt, dass die BEG ihrer Bef├Ârderungspflicht nicht angemessen nachkommt und offenbar nicht bereit ist entsprechend ben├Âtigte Kapazit├Ąten zur Verf├╝gung zu stellen.

Die Bayerische Staatsregierung ist aufgefordert hier umgehend Abhilfe zu schaffen, denn eine Fr├Ąnkische Eisenbahn Gesellschaft k├Ânnte letztendlich die Belange der fr├Ąnkischen Region wesentlich besser ├╝berblicken und regulieren.

(ver├Âffentlicht am 28.08.2011 auch bei presse-kostenlos.de, OpenPR und pressehof.de)


Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Pressemitteilung

Kommentare und Pings sind geschlossen.