Tag-Archiv für » Presse «

Die RĂŒge der Partei fĂŒr Franken an den „FrĂ€nkischer Tag“ wird vom Deutschen Presserat abgelehnt

Mittwoch, 19. MĂ€rz 2014 | Autor:

Partei fĂŒr Franken beschwerte sich ĂŒber die fiktive „Partei in Franken“ des „FrĂ€nkischer Tag“

VolontĂ€re der Tageszeitung „FrĂ€nkischer Tag“, deren Verbreitung ĂŒber die Grenzen von Forchheim-Bamberg hinaus geht, haben vor der Landtags-/Bezirkstagswahl in Bayern eine fiktive „Partei in Franken“ gegrĂŒndet.

Die „Partei fĂŒr Franken“ hat daraufhin eine RĂŒge beim Deutschen Presserat eingereicht mit der Bitte um PrĂŒfung, ob diese Veröffentlichung gegen die publizistischen GrundsĂ€tze des Deutschen Presserats verstĂ¶ĂŸt. Diese RĂŒge wurde im Vorverfahren geprĂŒft. Der Deutsche Presserat kam zu der Auffassung, dass ein Verstoß gegen den Pressekodex nicht vorliegt.

Die „Partei fĂŒr Franken“ sieht in dem Beitrag eine Verletzung des Wahrheitsgebotes, weil der „FrĂ€nkische Tag“ in dem Artikel schon aufgrund der Unterscheidbarkeit auf die fiktive „Partei in Franken“ und auf die reale „Partei fĂŒr Franken“ hĂ€tte hinweisen mĂŒssen. Dies gebietet auch die journalistische Sorgfaltspflicht. Durch die Wortgleichheit „Partei“ und „Franken“ wird das „in“ bzw. „fĂŒr“ ĂŒberlesen. Es kann beim Leser der Eindruck entstehen, die wahre politischen Partei und die fiktive Partei ist ein und dieselbe Sache. Dadurch beschĂ€ftigt sich der politisch weniger Interessierte nicht mit der neuen Partei, im Glauben, diese tritt nicht zur Wahl an.

Weiterhin sieht die Partei fĂŒr Franken eine Verletzung der Sorgfaltspflicht, da alleine schon eine Internetrecherche ergeben hĂ€tte, dass eine „Partei fĂŒr Franken“ existiert. Um andere politische Vereinigungen nicht zu verletzen, hĂ€tte es sich ĂŒber eine Internetsuchmaschine geboten, dass man in politischen Dingen sorgfĂ€ltiger nachforscht. Die Initiatoren der „Partei fĂŒr Franken“ sehen sich in ihrer Teilhabe am demokratischen Meinungsbildungsprozess verletzt und hĂ€tten erwartet, dass es die journalistische Sorgfaltspflicht geboten hĂ€tte, zumindest auf die Existenz der „Partei fĂŒr Franken“ hinzuweisen.

Der Deutsche Presserat begrĂŒndet seine Ablehnung der RĂŒge mit der Feststellung, dass die Wahl der Bezeichnung aufgrund der NamensĂ€hnlichkeit zwar etwas „unglĂŒcklich“ sei, jedoch der Leser durchaus zwischen der „Partei in Franken“ und der „Partei fĂŒr Franken“ unterscheiden könne. Insbesondere politisch Interessierten dĂŒrfe man zutrauen, dass sie fiktive und reale Partei klar voneinander trennen können.

Seltsamerweise haben Mitglieder der „Partei fĂŒr Franken“ in verschiedenen GesprĂ€chen mit den potentiellen WĂ€hlern diese Unterschiede schon öfter erlĂ€utern mĂŒssen. Seltsamerweise spricht die Bevölkerung von „DIE FRANKEN“, ohne „fĂŒr“ und „in“. Seltsamerweise wird die „Partei fĂŒr Franken“ extrem selten im „FrĂ€nkischer Tag“ erwĂ€hnt. Die Medien machen keine Politik?

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

Pressekontakt

Donnerstag, 18. Oktober 2012 | Autor:

Kontaktinformationen | Journalisten-Registrierung | Pressemitteilungen und Arbeitskreise | Pressefotos und Parteilogos


Kontaktinformationen/Pressekontakt:

GeschĂ€ftsstelle der Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN
Waldstraße 55
91154 Roth
Tel.: 09171/8284-10
Fax.: 09171/8284-09
e-mail-Adresse: pressesprecher(at)die-franken.eu


Journalisten-Registrierung:

Wenn Sie ĂŒber aktuelle Pressemitteilungen automatisch informiert werden möchten, dann registrieren Sie sich hier als Journalist. Sie erhalten dann jede Pressemitteilung automatisch per E-Mail zugesandt.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Bitte geben Sie den Spam-Schutz ein:


Pressemitteilungen und Arbeitskreise:

Hier finden Sie eine Übersicht sĂ€mtlicher veröffentlichter Pressenachrichten, die Landesverband ĂŒber die zentrale Pressestelle veröffentlichen ließ:
Pressemitteilungen der Partei fĂŒr Franken

Einzelne Kompetenzen zu Fachbereichen sind bei uns in verschiedenen Arbeitskreisen organisiert. Entsprechende Ansprechpartner finden Sie unter hier unter „Arbeitskreise“.


Pressefotos und Parteilogos:
Hier haben wir fĂŒr Sie eine kleine Auswahl an Bildern und Partei-Logos zusammengestellt. Falls Sie anderes Material benötigen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren:

Parteilogo:

Wichtige Unterlagen:

Bilder von VorstÀnden:

Thema:  | Beitrag kommentieren

Endlich: Franken hat eine eigene Partei!

Samstag, 31. Oktober 2009 | Autor:

Erfolgreiche GrĂŒndungsversammlung am 31.10. in Bamberg: Fast 70 Personen aus allen Landesteilen waren zusammengekommen, um im KlosterbrĂ€u in Bamberg die „Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN“ aus der Taufe zu heben. Die weiteste Anreise hatte allerdings der Westfale Werner Szybalski hinter sich: der MĂŒnsteraner Regionalpolitiker war an diesem Morgen eigens nach Bamberg gefahren, um als Gast ein Grußwort der „Westfalenpartei“ zu ĂŒberbringen. ZĂŒgig wurden dann Parteiprogramm und Satzung beschlossen, bevor schließlich der Parteivorstand gewĂ€hlt wurde:

Als Wahlleiter wurde Franz Gerstner bestellt. Uwe MĂŒller (Königsberg) und Fritz Winter (NĂŒrnberg) fungierten als Wahlhelfer.

Wahlergebnis:

1.Vorsitzender

3 Stellvertretende Vorsitzende:

  • Marco M. (mit 51 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Andreas Brandl (mit 50 von 50 gĂŒltigen Stimmen)
  • Bernd Bub (mit 49 von 51 gĂŒltigen Stimmen)

Schatzmeister:

  • Friedrich Elterlein (mit 50 von 50 gĂŒltigen Stimmen)

8 Beisitzer:

  • Roland Zehner (mit 50 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Hans Seib (mit 50 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Detlev Tartsch (mit 46 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Holger Hoffmann (mit 48 von 51 gĂŒltigen Stimmen) v
  • Volker Backert (mit 49 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Heike Fuchs (mit 49 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Matthias DĂŒrbeck (mit 49 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • JĂŒrgen Raber (mit 51 von 51 gĂŒltigen Stimmen)

2 KassenprĂŒfer:

  • Manfred Reimann (mit 51 von 51 gĂŒltigen Stimmen)
  • Uwe MĂŒller (mit 50 von 50 gĂŒltigen Stimmen)

Schiedsgericht:
1. Vorsitzender:
Franz Gerstner ( mit 40 von 49 gĂŒltigen Stimmen)

1.Beisitzer:  Joachim Hubrich (einstimmig)
2.Beisitzer: Peter KrĂŒger (einstimmig)
1.Stellvertreter: Kurt Steinbauer (einstimmig)
2.Stellvertreter: Fritz Winter (einstimmig)

Um 12:13 Uhr war die GrĂŒndungsveranstaltung abgeschlossen und die „Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN“ endgĂŒltig gegrĂŒndet. Nun können die Unterlagen beim Bundeswahlleiter eingereicht werden.

Ab 14 Uhr stand die neugewÀhlte Vorstandschaft der geladenen Presse Rede und Antwort.

Bilder vom GrĂŒndungsparteitag:

Thema: GrĂŒndung | Kommentare geschlossen

Presse

Donnerstag, 20. August 2009 | Autor:

Hier finden Sie eine Übersicht einiger Presseberichte ĂŒber die Partei fĂŒr Franken seit der GrĂŒndung im Jahr 2009.

Den Pressekontakt der „Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN“ finden Sie auf der Unterseite Pressekontakt (hier)!
Downloads und Partei-Logos finden Sie hier!

Presseberichte zur Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN:

14.03.2017

13.03.2017

06.03.2017

21.02.2017

20.02.2017

13.02.2017

04.02.2017

03.02.2017

01.02.2017

24.01.2017

18.01.2017

17.01.2017

10.12.2016

09.12.2016

08.12.2016

24.11.2016

23.11.2016

22.11.2016

21.11.2016

17.11.2016

16.11.2016

  • „Die Franken“ blicken nach ThĂŒringen
    (Neue Presse Coburg)

15.11.2016

12.11.2016

07.11.2016

05.11.2016

31.10.2016

30.10.2016

28.09.2016

  • Sonneberger Vize in der Frankenpartei
    (Freies Wort Sonneberg)

21.09.2016

11.09.2016

10.09.2016

12.08.2016

21.07.2016

15.07.2016

07.07.2016

02.07.2016

29.06.2016

28.06.2016

26.06.2016

24.06.2016

23.06.2016

10.06.2016

09.06.2016

08.06.2016

20.05.2016

09.05.2016

07.05.2016

04.05.2016

11.04.2016

10.04.2016

07.04.2016

31.03.2016

22.03.2016

  • Frankenpartei kuschelt mit Aiwanger – Robert Gattenlöhner sprach mit dem Chef der Freien WĂ€hler ĂŒber Gemeinsamkeiten
    (NĂŒrnberger Nachrichten)

18.03.2016

05.03.2016

18.02.2016

16.02.2016

  • Heike Fuchs verlĂ€sst „Franken“
    (Frankenpost)

01.02.2016

(Ältere Presseberichte ĂŒber DIE FRANKEN finden Sie hier)

Thema:  | Ein Kommentar