In Franken gehen die Lichter aus…

Sonntag, 24. Januar 2010 |  Autor:

Eine besorgniserregende Entwicklung nimmt die fr├Ąnkische Marktgemeinde Nordhalben im Naturpark Frankenwald.

Die Lage: Nur noch 2000 Einwohner hat die Marktgemeinde Nordhalben ÔÇô vor der Wende waren es knapp 700 mehr. Fr├╝her hatte Nordhalben 23 Gastst├Ątten, heute sind es noch ein Dutzend. Von den 850 H├Ąusern im Dorf stehen 64 leer, in weiteren 150 wohnen nur noch alte Leute. Die meisten Jungen sind schon weg, qualifizierte Arbeitspl├Ątze vor Ort gibt es kaum noch. „Wir bluten aus“, beklagen sich die B├╝rger. Die Fassaden sind grau, die Schaufenster leer. Durchs n├Ârdliche Bayern weht ein Hauch DDR. Dunkeldeutschland liegt l├Ąngst im Westen.

Die ├Ârtlichen Dienststellen von Polizei und Zoll sind dicht, die Elektrofirma hat zugemacht, eine Schul- und B├╝rom├Âbelfabrik ist insolvent. Die Gro├čb├Ąckerei ist nach Th├╝ringen abgewandert, auch ein Autozulieferer hat sein Unternehmen jenseits der Landesgrenze erweitert. Hei├čt in Zahlen: Ein Drittel der Arbeitspl├Ątze weg, geblieben sind 600. Die Arbeitslosigkeit liegt bei rund zehn Prozent. Fr├╝her waren es vier Punkte weniger.

Touristen verirren sich seit dem Fall der Mauer kaum noch nach Nordhalben, fr├╝her waren es pro Jahr 30.000 ├ťbernachtungen.

Jetzt helfen sich die verzweifelten B├╝rgerinnen und B├╝rger selbst, denn in der fernen Landeshauptstadt M├╝nchen hat man leider kein┬áoffenes Ohr f├╝r die Bev├Âlkerung Nordhalbens.

Die gegr├╝ndete B├╝rgerinitiative „NohA“ soll nun Abhilfe schaffen und die Entwicklung hin zu einer Geisterstadt┬áim hohen Norden des┬ávermeintlichen Vorzeigebundeslandes Bayern stoppen.

Die „Partei f├╝r Franken – DIE FRANKEN“ fordert die Entscheidungstr├Ąger der im Landtag vertretenen Parteien mit Nachdruck auf, endlich Abhilfe zu schaffen und den Lippenbekenntnissen in Sachen „Aufbau Franken“ endlich messbare Taten folgen zu lassen. 115 Millionen f├╝r F├╝rth sind da lediglich ein Tropfen auf den fr├Ąnkischen Stein.

Informationen über die betroffene Region finden Sie hier:

Wie w├Ąre es mit einem Winterurlaub oder einem entspannten Wochenende im sch├Ânen Frankenwald? Unterst├╝tzen Sie diese wundersch├Âne und liebenswerte Region. GEMEINSAM FRANKEN ST├äRKEN!!!

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Aufgrund der erfreulichen Flut von Anfragen müssen wir die Kommentarfunktion leider vorübergehend abstellen. Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Kommentare und Pings sind geschlossen.