Tag-Archiv für » Tourismus «

Touristen in Franken auf dem Abstellgleis

Mittwoch, 31. August 2011 | Autor:

Pressemitteilung

Die PARTEI F├ťR FRANKEN fordert die Gr├╝ndung einer Fr├Ąnkischen Eisenbahn Gesellschaft, da die Bayerische Eisenbahn Gesellschaft (BEG) offensichtlich nicht in der Lage ist, spezifisch fr├Ąnkische Bed├╝rfnisse zu erf├╝llen.

Franken ist bekanntlich eine sehr beliebte Tourismusregion, vor allem auch f├╝r Fahrradtouristen. Deshalb ist es ein Skandal, wenn am Wochenende vom 20./21. August, z.B. auf der Strecke W├╝rzburg-Treuchtlingen, wegen ├╝berf├╝llter Z├╝ge Fahrg├Ąste zur├╝ck gelassen und Fahrr├Ąder nicht bef├Ârdert werden konnten. Dies belegt, dass die BEG ihrer Bef├Ârderungspflicht nicht angemessen nachkommt und offenbar nicht bereit ist entsprechend ben├Âtigte Kapazit├Ąten zur Verf├╝gung zu stellen.

Die Bayerische Staatsregierung ist aufgefordert hier umgehend Abhilfe zu schaffen, denn eine Fr├Ąnkische Eisenbahn Gesellschaft k├Ânnte letztendlich die Belange der fr├Ąnkischen Region wesentlich besser ├╝berblicken und regulieren.

(ver├Âffentlicht am 28.08.2011 auch bei presse-kostenlos.de, OpenPR und pressehof.de)

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Peinlicher Proleten-Prospekt

Montag, 27. Juni 2011 | Autor:

Glosse:

Gro├č ist noch immer die Aufregung um die unerw├Ąhnt gebliebene Fr├Ąnkische Schweiz im oberbayerischen Proleten-Prospekt ÔÇťLust auf NaturÔÇť. Weil diese fr├Ąnkische Tourismusregion nicht brav ihren Obolus von 5.200 Euro ÔÇťKofinanzierungÔÇť entrichten konnte und wollte, hat sie die staatsnahe Bayern Tourismus Marketing GmbH aus M├╝nchen von ihren 25 pr├Ądestinierten Naturregionen im Freistaat ausgeschlossen. Angeblich.

War das wirklich der Grund? ÔÇô Es g├Ąbe da n├Ąmlich noch eine viel bessere Erkl├Ąrung: Aufgrund fehlender Geografiekenntnisse hat man die Fr├Ąnkische Schweiz ganz offensichtlich dort angesiedelt, wo es die ber├╝hmten Schweizer Franken gibt. In der Schweiz eben. Und die nennt man deswegen auch Fr├Ąnkische Schweiz. Ist das nicht oberbayrisch logisch?

Und weil die Schweiz ja bekanntlich nicht mehr in Bayern liegt, sondern etwas tiefer, weiter unten halt, hat sie schlie├člich auch nichts in einer bayerischen Brosch├╝re zu suchen. Wo k├Ąmen wir denn da hin? Das m├╝sste nun wirklich jedermann einleuchten!

├ťberheblichkeit und Dummheit gehen oft Hand in Hand – ein h├╝bsches Paar direkt aus M├╝nchen, das man in diesem Dilettanten-Druckerzeugnis schwarz auf wei├č oder im wei├č-blauen Rautenkost├╝m bewundern kann. Gl├╝ckwunsch! Pleiten, Pech und Pannen aus eigener Produktion ÔÇô peinlicher geht`s nimmerÔÇŽ

Brigitte Hoppert M.A.

Thema: Glosse | Kommentare geschlossen