Tag-Archiv für » Landtagswahl «

Danke Franken

Donnerstag, 10. Oktober 2013 | Autor:

Liebe Unterst├╝tzer, liebe W├Ąhler, liebe Franken,

es ist geschafft: Die Franken haben eine eigene Stimme in den Bezirkstagen von Mittel- und Oberfranken. Bereits beim ersten Versuch konnten wir gen├╝gend B├╝rger von unserem Konzept ├╝berzeugen. Und das ohne ausufernde Materialschlacht, nur mit unserer politischen Botschaft: Ein starkes, selbstbewusstes und vor allem gleichberechtigtes Franken in Bayern. Daf├╝r m├Âchten wir uns herzlich bedanken. Der erste Schritt ist damit erfolgreich bew├Ąltigt worden.
Jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Als Vertreter der Partei f├╝r Franken im mittelfr├Ąnkischen und oberfr├Ąnkischen Bezirkstag freuen wir uns auf diese Herausforderung. Denn es ist wichtig, Franken zu st├Ąrken und unsere Heimat mit Selbstbewusstsein zu repr├Ąsentieren. Nat├╝rlich gibt es auch in den anderen politischen Parteien fr├Ąnkische Str├Âmungen. Aber die Abgeordneten der deutschland- oder bayernweit vertretenen Parteien werden immer auf der Linie ihrer Parteioberen bleiben, um ihrer parteiinternen Reputation nicht zu schaden. Wir Franken sind frei von solcherlei Einschr├Ąnkungen.
Das hei├čt auf gar keinen Fall, dass wir unsere Linie in Zukunft radikalisieren werden. Auch in der bevorstehenden Legislaturperiode stehen wir f├╝r unsere Ziele: Eine gerechte Budgetverteilung des Bayrischen Haushalts, eine gleichberechtigte Stimme Frankens in Bayern: Ein Franken, das nicht bevorzugt aber vor allem nicht benachteiligt ist gegen├╝ber den altbayerischen Bezirken. Daf├╝r standen wir vor der Wahl, daf├╝r stehen wir jetzt und daf├╝r werden wir in Zukunft stehen. Und damit fordern wir nichts Unm├Âgliches und nichts Ungew├Âhnliches. Damit fordern wir nur, was uns zusteht und was die bayerische Regierung verspricht.
Jetzt haben wir die M├Âglichkeit, die Umsetzung dieser verfassungsm├Ą├čigen Rechte in zumindest zwei der drei fr├Ąnkischen Parlamente aktiv zu fordern und sie im Verlauf der Gesetzgebungsverfahren mit Nachdruck anzumahnen. Das ist der Auftrag, den Sie, liebe W├Ąhler, uns f├╝r die n├Ąchsten Jahre mit Ihrer Stimme erteilt haben. Wir werden alles daran setzen, ihn zu erf├╝llen. Und so werden wir es in den kommenden Jahren schaffen, weiter zu wachsen, lauter zu werden und der fr├Ąnkischen Stimme in Bayern mehr Gewicht zu verschaffen.
F├╝r alle Franken, ob zugezogen oder geboren, und f├╝r ein gerechteres Bayern.

Herzlichen Dank daf├╝r, dass Sie uns diese gro├če Chance erm├Âglicht haben!
Mit fr├Ąnkischen Gr├╝├čen

Ihr Robert Gattenl├Âhner Ihr Uwe Metzner
Vorstandsvorsitzender der Partei f├╝r Franken, Mitglied des mittelfr├Ąnkischen Bezirkstages Mitglied des oberfr├Ąnkischen Bezirkstages

Thema: Bezirkstag | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN erreichen Achtungserfolg bei der ersten Wahl

Dienstag, 17. September 2013 | Autor:

„Von Null auf 2,2% in den drei fr├Ąnkischen Regierungsbezirken“! Die erst 2009 gegr├╝ndete Partei f├╝r Franken schaffte bei ihrer ersten gro├čen Wahl teilweise sogar etablierte Parteien hinter sich zu lassen. Gerade in Oberfranken konnten wir gute Ergebnisse von bis zu 4,4% verzeichnen. In Anbetracht der mageren Finanzmittel der Partei sind diese Quoten ein echter Erfolg!

Landtagswahl 2013

Oberfranken     30.184 Stimmen 2,9%
Mittelfranken    36.848 Stimmen 2,3%
Unterfranken    20.205 Stimmen 1,6%
Gesamtfranken 87.237 Stimmen 2,2%

Leider reichen diese 87.237 Stimmen im Bundesland Bayern nur zu 0,7%, womit der Partei f├╝r Franken die erhoffte Parteienfinanzierung auch weiterhin verwehrt bleibt. Aber DIE FRANKEN sind stolz auf das Erreichte und sch├Âpfen Mut f├╝r die Kommunalwahlen am 16.03.2014!

Die Ergebnisse der einzelnen Landtagskandidaten:

Wahlkreise Franken Kandidaten Erststimmen Gesamt
Ansbach-Nord Weiner, Ernst 2.150 3,1 2,7
Ansbach-S├╝d – WUG Bosch-Armbr├╝ster, Hedwig 1.891 2,4 2,1
Aschaffenburg-Ost D├╝rbeck, Matthias 963 1,7 1,4
Aschaffenburg-West (Kein Kandidat) 0 0,0 0,4
Bad Kissingen (Kein Kandidat) 0 0,0 1,3
Bamberg-Land Loskarn, Peter 2.324 4,2 3,5
Bamberg-Stadt Metzner, Uwe 1.545 3,0 2,7
Bayreuth Hoffmann, Holger 2.473 3,1 2,8
Coburg Bischof, J├Ârg 1.316 2,1 1,9
Erlangen-H├Âchstadt Schr├Âder, J├╝rgen 1.682 2,7 2,4
Erlangen-Stadt Sommerkorn, Klaus 1.037 1,8 1,7
Forchheim Merkel, Andreas 1.685 2,8 2,4
F├╝rth Wagner, Martin 1.809 2,4 2,3
Ha├čberge, Rh├Ân-Grabfeld Fischer, Horst 2.344 3,1 2,6
Hof Fuchs, Heike 3.011 4,4 4,3
Kitzingen (Kein Kandidat) 0 0,0 0,7
Kronach-Lichtenfels L├Ąrtz, Helmut 2.045 3,0 2,7
Main-Spessart Gehrig, Joachim 2.237 3,4 3,6
Miltenberg (Kein Kandidat) 0 0,0 0,5
Neustadt/Aisch – F├╝rth-Land Kistler, Karola 1.979 2,4 2,4
N├╝rnberger Land Brandl, Andreas 2.061 2,8 2,5
N├╝rnberg-Nord (Kein Kandidat) 0 0,0 0,9
N├╝rnberg-Ost Nikol, Christian 1.724 2,8 2,6
N├╝rnberg-S├╝d Burkert, Tobias 1.964 3,3 3,0
N├╝rnberg-West Dorsch, Marco 1.325 2,7 2,8
Roth Gattenl├Âhner, Robert 1.708 2,6 2,5
Schweinfurt (Kein Kandidat) 0 0,0 0,8
Wunsiedel-Kulmbach Ludwig, Georg Dieter 2.244 2,7 2,5
W├╝rzburg-Land Weinig, Oskar 1.728 2,1 2,0
W├╝rzburg-Stadt Mack, Walter 1.066 1,6 1,6
Angaben in   Anzahl % %

 

DIE FRANKEN sind etz da, etz gehma auch nimmer weg!

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Bayern: DIE FRANKEN sind mit dabei!

Donnerstag, 22. August 2013 | Autor:

Der Wahl-O-Mat ist seit 2002 bei Landtags- oder Bundestagswahlen im Einsatz und bietet dem W├Ąhler einen schnellen ├ťberblick ├╝ber die Themen der zur Wahl stehenden Parteien. Seit heute k├Ânnen bayerische und vor allem fr├Ąnkische W├Ąhler die 38 Thesen der 15 Parteien in aktualisierter Form nutzen. Die Initiatoren des Wahlomats rechnen┬ámit ├╝ber einer Million Nutzern und hoffen besonders Jungw├Ąhlern dabei zu helfen, sich einen ├ťberblick ├╝ber die Positionen der Parteien zu „hei├čen Themen“ zu verschaffen.

Zum ersten Mal sind DIE FRANKEN damit auf Augenh├Âhe mit den gro├čen Parteien:

Hier klicken: www.wahl-o-mat.de/bayern2013

Bitte nutzen Sie das Angebot des Wahl-o-mats und verbreiten Sie diesen Link. Denn wenn ein W├Ąhler schon unsere Ansichten teilt, dann sollte er auch wissen, dass er durch die Partei f├╝r Franken am besten vertreten wird!

Mit fr├Ąnkischen Gr├╝├čen

Andreas Brandl
Arbeitskreis „Neue Medien“

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Das Sammeln der Unterst├╝tzerunterschriften beginnt!

Donnerstag, 11. April 2013 | Autor:

Danke! DIE FRANKEN konnten weit mehr als die erforderlichen Unterst├╝tzungsunterschriften sammeln!

Liebe Sympathisanten, Unterst├╝tzer und Mitglieder der Partei f├╝r Franken,

wie Sie der Tagespresse oder unserer Internetpr├Ąsenz sicherlich schon entnommen haben, werden wir zur bevorstehenden Landtags- und Bezirkswahl in Bayern antreten.

Um jedoch f├╝r die oben genannten Wahlen zugelassen zu werden, ben├Âtigen wir etliche Unterst├╝tzerunterschriften von den wahlberechtigten B├╝rgern aus Unter-, Ober- und Mittelfranken.

Sie k├Ânnen uns mit Ihrer Unterschrift sowohl f├╝r die Landtags- als auch f├╝r die Bezirkswahl unterst├╝tzen.

Folgende Voraussetzungen m├╝ssen Sie jedoch erf├╝llen, um uns unterst├╝tzen zu k├Ânnen:

Hauptwohnsitz in Unter-, Ober- oder Mittelfranken

und

– wahlberechtigter B├╝rger f├╝r die Landtags- und Bezirkswahl sein

und

– keine andere Partei mit Ihrer Unterschrift unterst├╝tzt haben.

Beachten Sie bitte jedoch, dass Sie nur einer Partei Ihre Unterst├╝tzung per Unterst├╝tzerunterschrift zusichern k├Ânnen!

Die Formulare k├Ânnen Sie ├╝ber unsere Parteigesch├Ąftsstelle per Mail (PDF-Datei) oder per Post erhalten. Da hier jeder Regierungsbezirk ein eigenes Formular hat, bitte geben Sie bei der Anforderung an, in welchem Regierungsbezirk (Unter-, Ober- oder Mittelfranken) Sie ihren Hauptwohnsitz haben.

Wenn Sie die Formulare per Mail angefordert haben, ist das Unterst├╝tzerunterschriftenformular f├╝r die Landtagswahl zwingend auf wei├čem Papier und f├╝r Bezirkswahl zwingend auf blauem Papier auszudrucken (Au├čer in Mittelfranken).

Die Formulare der einzelnen Bezirke finden Sie hier:

├ťbersenden Sie uns bitte die ausgef├╝llten Formulare f├╝r die Unterst├╝tzerunterschriften nur ├╝ber den Postweg (Gesch├Ąftsstelle der Partei f├╝r Franken, c/o Elke Gattenl├Âhner, Waldstr. 55, 91154 Roth). Alternativ k├Ânnen Sie diese auch bei unseren Kreis- oder Bezirksverb├Ąnden vor Ort abgeben bzw. die Formulare von diesen abholen lassen.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen