Tag-Archiv für » Domschatz «

Partei f├╝r Franken k├Ąmpft um Original-Heinrichskrone

Donnerstag, 16. Februar 2012 | Autor:

Pressemitteilung:

Die Partei f├╝r Franken ruft zum Widerstand gegen die Domschatz-Ausstellung in Bamberg auf. Dort wird eine Replik der Heinrichskrone zu sehen sein. Das kostbare Original aus dem Jahr 1280 bleibt in der M├╝nchner Residenz. ÔÇ×Damit ist das Ma├č vollÔÇť, sagt Vorsitzender Robert Gattenl├Âhner. Erst vor kurzem weigerte sich die Alte Pinakothek in M├╝nchen, Albrecht D├╝rers ÔÇ×Selbstbildnis im PelzrockÔÇť in die Heimatstadt des K├╝nstlers nach N├╝rnberg zur├╝ckzugeben. ÔÇ×Jetzt sollen wir uns in Bamberg mit einer Nachbildung der Heinrichskrone zufrieden geben? Wir fordern M├╝nchen auf, dass die kunsthistorisch bedeutenden Werke wieder nach Franken kommen. Nur dort geh├Âren sie hin.ÔÇť

Die aufwendig hergestellte Kopie der Heinrichskrone soll 176.000 Euro kosten. ÔÇ×Das ist eine irrsinnige Geldverschwendung, denn es bleibt eben eine Kopie. Wir wollen das Originalkunstwerk zur├╝ckÔÇť, sagt Gattenl├Âhner. ÔÇ×Es ist ein Skandal, dass wir wie Bittsteller um unsere gestohlenen Kulturg├╝ter k├Ąmpfen m├╝ssen und immer wieder abgespeist werden sollen.ÔÇť

Der Parteivorsitzende appelliert an die Bev├Âlkerung, mit Protestbekundungen und Briefen ihren Widerstand zum Ausdruck zu bringen. ÔÇ×Der M├╝nchner Kunstraub ist dreist und kriminell. Wir haben die fadenscheinigen Ausreden satt.ÔÇť Die Partei f├╝r Franken hat im Fall des D├╝rer-Gem├Ąldes bereits Strafanzeige gegen die Wittelsbacher Stiftung f├╝r Kunst und Wissenschaft in M├╝nchen gestellt.

Die goldene und mit Edelsteinen besetzte Reliquienkrone aus dem Bamberger Domschatz wurde nach dem Tod von Kaiser Heinrich geschaffen. W├Ąhrend M├╝nchen das Original behalten will, soll die Replik einer der H├Âhepunkt im Jubil├Ąumsjahr ÔÇ×1000 Jahre Bamberger DomÔÇť werden. Von Mittwoch, 15. Februar, bis Freitag, 17.Februar, ist die Krone im Bamberger Di├Âzesanmuseum in einer Sonderschau und ab Mai in der Ausstellung ÔÇ×Dem Himmel entgegenÔÇť zu sehen.

Die Partei f├╝r Franken fordert im Umfeld der Bamberger Ausstellung eine breite ├Âffentliche Diskussion ├╝ber die Beutekunst. Im 19. Jahrhundert sind laut Gattenl├Âhner im Zuge der S├Ąkularisation zahlreiche bedeutende fr├Ąnkische Kulturg├╝ter nach M├╝nchen geschafft worden.

(ver├Âffentlicht am 14.02.2012 auch bei OpenPR und bei ptext.net)

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen