Hilflose CSU kupfert bei den FRANKEN ab…

Mittwoch, 24. M├Ąrz 2010 |  Autor:

Immer ├Âfter ├╝bernimmt die CSU pl├Âtzlich Forderungen der PARTEI F├ťR FRANKEN – alles nur Zufall…? Urteilen Sie selbst, hier nur ein paar Beispiele aus den letzten Wochen:

1. Nach der Quelle-Insolvenz kritisieren DIE FRANKEN scharf die Tatenlosigkeit der Staatsregierung – endlich wacht man in M├╝nchen auf, kurz darauf wird mit gro├čem Tamtam die Verlagerung des Statistischen Landesamts angek├╝ndigt.

2. DIE FRANKEN kritisieren die mangelnde Pr├Ąsenz von Regierungsmitgliedern vor Ort – kurz darauf wird, gro├č angek├╝ndigt, eine symbolische Kabinettssitzung in F├╝rth abgehalten.

3. Nach Kritik an der dauerhaft einseitigen F├Ârderung M├╝nchens k├╝ndigt Innenminister Herrmann an, in den n├Ąchsten Jahren 400 Millionen f├╝r mittelfr├Ąnkische Bauvorhaben abzuzweigen.

4. Scharfe Kritik der PARTEI F├ťR FRANKEN an der K├╝rzung der Solarf├Ârderung (in Berlin von der CSU mit beschlossen!), die gerade in Franken viele Arbeitspl├Ątze gef├Ąhrdet – wenig sp├Ąter sprechen sich die „Wendeh├Ąlse“ Seehofer und S├Âder in M├╝nchen pl├Âtzlich gegen die in Berlin mit verabschiedete K├╝rzung aus!

5. Die PARTEI F├ťR FRANKEN fordert in ihrem Positionspapier „Oberfranken 2015: F├╝r regionales Gleichgewicht in Bayern“ unter anderem eine Fachhochschule f├╝r Marktredwitz und mehr „Back-Office-Arbeitspl├Ątze“ in Oberfranken f├╝r M├╝nchner Ministerien. Wenige Tage sp├Ąter kommt Seehofer pers├Ânlich nach Oberfranken (R├Âdental und Selb): er habe „das Finanzministerium beauftragt, die Verlegung von Back-Office-T├Ątigkeiten zu pr├╝fen“ und will sich „um (neue) Fachhochschulen bem├╝hen“. Leider h├Ąlt der ungewohnte Elan nicht lange an: Schon am 24.3. erkl├Ąrt Wissenschaftsminister Heubisch, f├╝r neue Fachhochschulen sei „kein Geld da“, die bestehenden seien „gut genug ├╝bers Land verteilt“…

Liebe CSU-Strategen, gern diktieren wir Euch auch weiterhin in den Block, wo in Franken gerade der Schuh dr├╝ckt – die neuesten und besten Ideen, die Ihr als eigene „fr├Ąnkische Politik“ verkaufen k├Ânnt, gibts regelm├Ą├čig NUR HIER unter www.partei-fuer-franken.de…! ­čÖé

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Fakten

Aufgrund der erfreulichen Flut von Anfragen müssen wir die Kommentarfunktion leider vorübergehend abstellen. Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Kommentare und Pings sind geschlossen.